Mehr Handmade geht nicht: NAHBS 2011 Preview

Während wir alle noch sehnlichst auf die Eröffnung der Berliner Fahrradschau warten, zeigen unsere Freunde jenseits des Atlantik Mal wieder, wo Handmade-mäßig der Event-Hammer hängt.

Vom 25.-27. Februar 2011 findet in Austin/Texas die North American Handmade Bicycle Show statt, DAS Treffen der amerikanischen Handmade-Szene mit einigen ausgewählten Gästen von außerhalb. Die Ausstellerliste umfasst das Who-is-Who der amerikanischen Rahmenbauer – von Legenden wie Richard Sachs, Vanilla, Carl Strong, Don Walker, Independent Fabrication, Serotta, Cielo, Igleheart oder Hampsten bis zu Newcomern wie Dornbox oder Magnolia. Daneben die üblichen verdächtigen Gäste wie Dario Pegoretti und Zullo plus jede Menge Komponenten- und Zubehörhersteller. Eine weitere Aufzählung spare ich mir, lest am besten alles selbst auf der NAHBS-Website nach.

Irgendwie verständlich ist, dass die Aussteller vorher nicht verraten möchten, was sie konkret auf der Messe zeigen. Macht aber nichts, denn es ist viel genialer, was sich das Messeteam der NAHBS hat einfallen lassen, um den Speichelfluss der Besucher schon vorab zu steigern: die Aussteller können nämlich selbst Fotos Ihrer Werke auf der Website hochladen, was zu einer grandiosen Fotoshow führt, die ein Ausstellungsteam selbst nie leisten könnte.

Trotzdem spare ich es mir hier nicht komplett, eigene Fotos einzubinden, denn einige wenige Rahmenbauer konnten einfach nicht dichthalten. Gut so!

Übrigens: die Kollegen von Bike Rumour haben Rahmenbauer Mike Zanconato 11 interessante Fragen über die NAHBS 2011 gestellt. Hier nachzulesen! Und auch Meister John Caletti und Curtis Inglis wurden grandiose 11 Fragen präsentiert: bitteschön! und bitteschön!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.