Kleiner Rückblick mit Ausblick: Maestro Pelizzoli aka CIÖCC

Auch wenn mir eher der Sinn nach modernen Interpretationen von Stahlrahmen steht und ich meine italienische Phase vor ca. 20 Jahren abgeschlossen habe, muss dieser kleine aktuelle Seitenhieb erlaubt sein.

Wie bereits erwähnt, hatte ich das Vergnügen, vor gefühlt 100 Jahren eine Zeit lang einen CIÖCC-Rennrahmen aus Mannesmann Oria Rohren genussvollst zu fahren. Der Meister-Rahmenbauer und Gründer von CIÖCC, Giovanni Pelizolli, arbeitet zwar schon länger nicht mehr für sein Baby, steht aber dafür auf eigenen Beinen – unter seinem Namen. Eine Tatsache, die ich erst vor ein paar Tagen wiederentdeckt habe.

Maestro Pelizolli bietet heute unverkennbar italienische Rennrahmen und Pista-Rahmen aus gemufften Columbus SL Rohren und Alu. In Italien handgefertigt, nach Standardgrößen oder nach Maß. Und (für den Namen dahinter) zu erstaunlich günstigen Preisen. So ist beispielsweise der Corsa GP Rahmen in Standardgröße und -farbe mit verchromten Muffen ab 600 Euro und der gemuffte Pista GP Bahnrahmen für 650 Euro zu haben.

Ein Händlernetz ist nicht zu sehen, aber per E-Mail oder Telefon kann man sich seinen klassischen Italiener besorgen – immer mit der Gewissheit, dass es etliche Ausfahrten dauern dürfte, bis einem ein anderes Pelizzoli über den Weg rollen dürfte.


4 Kommentaren

  1. Enno Roosink sagt:

    excuse le mot : pure bicycle porn !!! wet dreams for an old man !!!

  2. SSX sagt:

    wow der Preis ist echt annehmbar.

  3. Ulrich krichel sagt:

    Es gibt auf der Facebook Seite viele Beschwerden über nicht gelieferte Rahmen bzw Lieferzeiten von Jahren bei Pelizzoli informiert euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.