Gewichtige Trennungsgründe: Douze Cycles Cargobikes

Cargobikes sind groß, schwer und sperrig, so das gängige Vorurteil, das allerdings eine gewisse Berechtigung hat.

Douze Cycles aus Frankreich geht hier einen anderen Weg: Ihre beiden Lastenräder Messenger und Traveller lassen sich in der Mitte auseinandernehmen, was den Transport und die Unterbringung erleichtern dürfte.

Die beiden Cargo-Modelle sind gleich ausgestattet, nur der in Belgien gefertigte Stahlrahmen kommt beim Messenger mit gebogenem Oberrohr, während das Traveller zugunsten eines tiefen Durchstiegs darauf verzichtet. Ob das auch eine Trennung in Richtung Herren- und Damenmodell bedeuten soll, weißt ich leider auch nicht.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

4 Kommentaren

  1. Jan sagt:

    Das ist das schönste Lastenrad, das ich kenne!
    Grüße
    Jan

  2. Wirklich ein sehr schoenes Bike!
    Gruss
    Reiner

  3. Berta sagt:

    …fährt sich auch prima :-)
    Testete den Messenger mit Riemenantrieb, Rahmen kreuzt den Riemen nicht, und stufenloser Schaltung bei der BerlinerFahrradschau. Flüsterleise, mit 26kg nicht zu schwer. Dafür beachtliche 200kg Zuladung.
    Berta

  4. christian döring sagt:

    Genial.
    Wann kann ich in der Nähe von Köln Probefahren?

    radbewegte Grüsse

    Christian Döring

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


fünf × 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>