Einer für alles vom Mann aus Stahl: Steelman Monster Crosser

Ich glaube ich habe es schon ein paar hundert Mal erwähnt, dass ich bei Bikes weniger auf Spezialisierung stehe, sondern eher auf Generalisierung. Oder auf Deutsch: ich mag Fahrräder, mit denen man so ziemlich alles veranstalten kann, was einem im Hirn und in den Beinen vorschwebt – von der Stadtrundfahrt über das Offroad- und Onroad-Wochenend-Training bis zur Radreise.

Der Mann aus Stahl Brent Steelman hat für einen seiner Kunden genau so etwas in Form eines Monster Crossers entwickelt – mit feinem Stahlrahmen aus Dedacciai- und Columbus-Rohren und True Temper Gabel. Mit diesem kann man nicht nur formidabel und breitbereift durch Gelände stechen, sondern bei montierten Slicks auch vergleichsweise flott über den Asphalt brennen. Und dank Anlötteilen für Gepäckträger- und Schutzblech-Befestigung kommt man auch auf langen Touren nicht unter die Räder.

Diese spezielle Rad-Spezies kommt der deutschen Art der feinen Spezialisierung nicht besonders entgegen, wie es scheint. Zumindest stoße ich bei deutschen Rahmenbauern (sprich: Endkunden) und Herstellern nur äußerst selten auf vergleichbare Exemplare. Irgendwie schade, aber so sind sie nun Mal hierzulande, die deutschen Spezialisten.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

4 Kommentaren

  1. André sagt:

    Schöner Rahmen erinnert mich allerdings etwas an die Modelle, die bei On-One verfügbar sind, Briten, aber mit Rahmen für Scheibenbremsen, mit Schaltung, Nabenschaltung oder Singlespeed, zB den Pompetamine oder den Pompino. Alles Stahl, und mit allen Ösen, bis auf die Lackierung sind die Stücke wirklich super.

    André

  2. Baschdl sagt:

    Hmm, ich würde mir in dem Bereich ja mal eine Spezialisierung, natürlich nach meinen Vorstellungen, wünschen. Ich wünsche mir ein MonsterReiseRando. Waagerechtes Oberrohr, drei Flaschenhalter, nur Scheibenbremsaufnahme und die dann zwischen den ungeknickten Streben, kein Excenter, keine federgabelkorrigierte Geometrie.
    Aber die Farbe vom Steelman gefällt mir! ;-)

    Baschdl

  3. Iwo sagt:

    Das ist natürlich eine ziemlich spezielle Spezialisierung. Aber ich denke, jeder gute Rahmenbauer würde das gerne als Herausforderung annehmen ;o)

    VG
    Iwo

  4. NIls sagt:

    Das neue Salsa Casseroll ist so ein Allzweck-Fahrrad, wenn man sich dem ganzen aus der Rennradecke nähert.
    http://salsacycles.com/bikes/casseroll/
    Schön finde ich zum Vorgängermodell, daß nun Cantileverbremsen statt langen Rennbremsen verwendet werden können. Und der kleine Gepäckträger ist die Wucht.
    Ob der wirklich praktisch ist, ist allerdings eine andere Frage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + = 5

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>