Des Ex-Profis neue Profession: Laurent Brochard Art’ Cadre

Es gibt ja so einige Ex-Profis wie Mario Cippolini oder Andy Hampsten, die nach dem Karriereende ihren guten Namen in eine eigene Bike-Marke verwandelt haben.

Nun gehört seit längerem auch Laurent Brochard zu diesem erlauchten Kreis. Er bietet bereits seit 2007 unter seinem Namen eine breite Palette an Rennrädern und Trackbikes aus Carbon und Alu. Auch ein Tandem und ein MTB gehören dazu – alles nach Maß.

Das Wichtigste sind aber natürlich die beiden stählernen Modelle: ein Rennradrahmen aus Reynolds 953 Edelstahl sowie ein Randonneur-Rahmen aus Columbus Zona Rohrsatz.

 

Leider gibt es dazu nicht viel mehr zu sagen: die Website ist leider ebenso uninformativ wie die Qualität der Fotos unter aller Kanone ist. Witzigerweise gibt es einen Katalog, den man sich als PDF betrachten bzw. herunterladen kann und in dem man ein bisschen mehr erkennt. Die Fotos hier sind auch nur Screenshots aus dem Katalog … sorry!

Warum ich das dann überhaupt bringe? Naja, weil es nicht selbstverständlich ist, dass sich Ex-Profis (zumindest teilweise) der Stahlrahmenwelt anschließen. Besser als nix, aber ein wenig professioneller könnte man das Ganze von einem Ex-Profi schon erwarten.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

1 Kommentar

  1. Chris sagt:

    Wobei: ne Dreifach-Kurbel bei einem 953-Rohr?? Ich weiß nicht..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins × 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>