Singlespeed-Eleganz auf Italienisch: Italia Veloce

Das italienische Produkt-Design schreibt sich ja gerne eine besondere Eleganz auf seine Fahnen. Was aus meiner Sicht allzu oft in übertriebene Extravaganz oder barocke Schwülstigkeit mündet. Aber auch das ist wie immer Geschmackssache.

Italia Veloce zeigt mit einer Palette an Singlespeedern, dass es auch einfacher geht, ohne an Glanz und Originalität zu verlieren. Die gemufften Stahlrahmen bilden die Basis für 4 verwandte, aber dennoch deutlich unterscheidbare Modelle: sei es durch die rustikal und etwas ungelenk wirkenden Ausfallenden des Audace, die polierten Muffen beim Magnifica oder die unlackierte Rost-Option des Ribelle.

Alle Modelle lassen sich per Konfigurator in Rahmengröße, Farbe und Komponentenmix individuell zusammenstellen. Auch eine Maßrahmenoption ist verfügbar. Die Preise bekommt man nach Zusammenstellung des Bikes auf Anfrage geschickt.

Urteil: interessanter neuer Mitspieler im Singlespeed-Markt mit eigener Handschrift.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

1 Kommentar

  1. Lars Garms sagt:

    Tolle bikes am meisten hat mich der dreieckslenk
    er beeindruckt würde ich sofort kaufen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 9 = dreizehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>