Neue Ansichten – Vom Rad, vom Blog? – eine Hinleitung

Als wir diesen Blog übernommen haben, gab es gemeinsam mit viel Verantwortung, viele neue Ideen für weitere Beiträge.
Ein Format auf diesem neuen Stahlrahmenblog sollen Reiseberichte werden, authentisch und nahe am Geschehen.
So wie das bei Noras Vorhaben der Fall ist:  RIDE YOUR F***** BIKE!
Gefahren auf Stahlrahmen, geschrieben mit Blut, oder so ähnlich …

Ein weiterer Gedanke der nicht nur uns, sondern auch dich, unseren Leser beschäftigt haben wird, ist die Frage nach einer möglichst objektiven Berichterstattung. Lasst mich hier ehrlich sein, wir sind alle von unseren Erfahrungen geprägt, diese werden Einfluss haben auf unsere Entscheidungen und Sichtweisen zu verschiedenen Themen. Selbst der Stahlrahmenblog als Institution ist subjektiv, denn er setzt sich nur mit dem Thema Stahlrahmen auseinander.
Was mir deshalb am Herzen liegt, ist ein ehrlicher Umgang mit unseren Quellen, Offenheit gegenüber Nachfragen zu unseren Beweggründen. Offenheit dir, dem Leser, gegenüber.

Ich folge Noras Beiträgen auf Facebook, dort habe ich über ihre Reise erfahren und ihr Unterstützung angeboten. Darüber berichtet sie auch in ihren Beiträgen. Die Unterstützung erfolgt auf zweierlei Weise, in zweierlei meiner Funktionen. In Funktion als Ladenbesitzer, der sich positive Werbung für sein Geschäft erhofft, als auch in der journalistischen Funktion auf diesem Blog, in der ich mir neue Ansichten für diesen Blog erhoffe.

Heute geht es los, Nora hat ihre Reise geplant, und sie wird uns die kommenden Wochen mit spannenden Geschichten begleiten. Ich bin gespannt über euer Feedback zu dieser Wahl, und offen gegenüber möglicher Kritik, da ich hier in doppelter Funktion agiert habe und sie auf zweierlei Weise unterstütze.

Ride On.
André


2 Kommentaren

  1. Tom sagt:

    Hallo André,

    mit den letzten beiden Beiträgen entfernst Du Dich schon sehr weit von der hier gewohnten Neutralität. Letztendlich bedient dies die finanziellen Interessen von Euch und von Nora. Ich schreibe dies aus Respekt gegenüüber ihr nicht unter ihren Risebeitrag, sondern hier.

    Es gibt Millionen von Reisebloggerinnen, die über das Reisebloggen schreiben. Jetzt macht eine eine wirklich coole Reise, das finde ich gut. Aber Euer Ausrüster-Sponsoring hat natürlich nur um mehrere Ecken mit Stahlrahmen zu tun.

    Ehrlich gesagt, hoffe ich, daß der Focus dieses Blogs auf neutralen Beiträgen zu Stahlrahmen und Stahlrahmen-bikes bleibt.

  2. André Joffroy sagt:

    Hallo Tom,

    danke für dein Feedback! Ich habe versucht diese Interessen so offen wie möglich zu legen, sie spielen auch eine Rolle, keine Frage.
    Es ist ungünstig gewählt, dass der erste Beitrag über die Reise direkt mit einer Vorstellung eines Sponsors beginnt. Das muss ich mir auch vorhalten lassen.
    Ich habe jedoch versucht keinen Einfluss auf die Beiträge und die mögliche Dramaturgie der Autorin zu nehmen, mich daher zu dieser Hinleitung und Offenlegung entschieden.

    Unsere Ausrichtung bleibt auf der Vorstellung von Stahlrahmenherstellern und besonders sehenswerten Einzelstücken. Das soll auch in Zukunft der Kern dieses Blogs bleiben.
    Wir möchten jedoch versuchen auch weitere Themengebiete einfließen zu lassen, Reiseberichte sollen ein Teil werden. Grundsatz bleibt hierbei die Nutzung eines Stahlrahmens.

    Ich hoffe euch mit der Wahl dieser Autorin und ihrer Arbeit ein weiteres Spektrum interessanter Texte zu eröffnen.

    Beste Grüße
    André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 6 = 12