Der Stahlrahmen-Blogger

Dieses Stahlrahmen-Blog entstand aus einer nunmehr fast 25 Jahre dauernden Begeisterung für den Werkstoff Stahl als Basis für Fahrradrahmen. Diese kombinierte ich mit meinem Job als freiberuflicher Konzeptioner, Werbe- und PR-Texter, und schwupp ist der Stahlrahmen-Blog fertig.

Warum mache ich so was? Über diesen Blog möchte ich meine Begeisterung mit anderen Stahlrahmen-Fahrern und –Fahrerinnen teilen. Und ich möchte eine Plattform bieten, auf der man Neues über Stahlrahmen-Manufakturen und ihre Produkte erfährt, ohne permanent über unzählige Websites surfen zu müssen.

  • Portraits von Rahmenbau-Manufakturen weltweit, die sich dem Werkstoff Stahl und Edelstahl verschrieben haben
  • Produkt-News von großen und kleinen Herstellern
  • Berichte und Reportagen von Bike-Events, auf denen Stahlrahmen-Hersteller präsent sind
  • Verlinkungen zu Communities und Online-Netzwerken von Stahlbike-Fans

Wer ich bin? Mein Name ist Iwo Randoja und ich wohne nahe Rottweil am Rande des Schwarzwalds.

Im Grunde bin ich Zeit meines nunmehr 45-jährigen Lebens nur Fahrräder mit Stahlrahmen gefahren. Warum? Nun, in der Zeit der Kinder- und Jugendräder gab es ohnehin nichts Anderes.

Später, Mitte der 80er Jahre, als ich etwas intensiver Hobby-Radsport betrieb, leitete mir mein erstes „echtes“ Stahlbike den Weg: Ein Einsteiger-Rennrad von Bianchi mit sagenhaft schlechter, aber bildschöner Campagnolo Schaltung, Modolo Corsa Bremsen und 2×5 Gängen, das mich brav auf die höchsten Schwarzwälder Berge trug und verblüffenderweise sturzfrei wieder hinunter brachte.

Nach einjähriger Pause wegen zweier Auslandssemester lotste mich meine ziemlich knappe Studentenkasse zum gebrauchten Komplettrad mit Shimano 600er (2×6) Gruppe und Stahlrahmen-Eigenmarke eines nicht mehr existenten Freiburger Radsportgeschäfts.

Ein lukrativer Job und konsequenter Urlaubsverzicht hievten mich auf die nächste Stahlstufe: In Form eines wunderschönen, gemufften, chromvergabelten, dunkelblauen CIÖCC-Rahmens mit Mannesmann Oria-Geröhr, den ich als Basis für ein individuell kompiliertes Rad wählte: Campagnolo Athena Schaltung, Naben und Kurbel, kultig-blaue CLB-Bremsen und der legendäre San Marco Rolls-Sattel machten aus dem Velo mein stählernes Sahnestückchen. Der Rahmen entsprach exakt dem hier abgebildeten, nur die Komponenten nicht.

Leider kam schon nach einem Jahr das langjährige Aus. Meine Knie wollten nicht mehr so wie ich und machten eine Pause erforderlich, die satte 5 Jahre dauern sollte. Der Wiedereinstieg gelang mit einem günstigen Stahl-Trekkingrad von Villiger, das mir aber schnell zu langweilig wurde, nachdem die Knie ihren Belastungstest bestanden hatten.

Da ich keine Lust mehr auf Rennräder verspürte und ich inzwischen die Stahlrahmen-Baukunst eines gewissen Herrn Nöll entdeckt hatte, fiel die Wahl nicht schwer: ein muffenlos gelöteter Nöll T3 Trekkingrahmen mit Stronglight Delta Steuersatz und FAG Nadax Innenlager als Basis musste her, der Rest wurde eigenhändig angebaut. Das war ca. 1995. Seitdem hat das Rad diverse Komponentenwechsel und erneute Radelpausen überstanden, aber ich fahre es immer noch (mit einem verzeihbaren Intermezzo im Form eines eher langweiligen Stevens Stahl MTB-Hardtails mit kompletter Shimano LX-Gruppe und vollkommen überflüssiger Federgabel).

Das Tolle am Nöll-Radl ist (neben der herausragenden Verarbeitung und faszinierenden Schönheit des Rahmens): Steuersatz und Innenlager funktionieren spielfrei wie am ersten Tag vor 15 Jahren. Dazu kommen derzeit knallrote Avid SD 2.0 V-Bremsen, eine uralte Shimano LX-Kurbel, eine ebenso alte Sachs Neos 3×8 Schaltung mit Falcon-Daumenschalthebeln von Brügelmann und Big Apples von Schwalbe.

Das Ganze befindet sich derzeit im Umbau und wird am Ende mit neuen Xtreme/DT Swiss Laufrädern, einer Stronglight Oxale 2-fach Kurbel, FSA Innenlager, SRAM Schaltelementen und Crankbrothers Pedalen erfreuen.

So sieht es jetzt aus, zusätzlich noch mit roten Jagwire-Zügen, 28er Vittoria Rubino Pro Reifen, Ritchey-Vorbau, Terry Fly Sattel und ca. 1,5 kg leichter:

Immernoch kein Leichtgewicht, stimmt. Aber Geschwindigkeit ist schon lange nicht mehr wichtig und wird ohnehin überschätzt, auch wenn das gute Nöll verblüffend leicht rollt.

Und das hier ist meine neueste Errungenschaft: Ein stählerner Renner aus geschweißtem 4130 CrMo mit gemuffter Gabel in herrlichem RAL 6018. Der Rahmen ist eher inoffiziell, d.h. er war nur die Vorstudie zu einem Prototypen, der vielleicht irgendwann Mal in einen Produktionsrahmen mündet. Freundlicherweise stand er nur rum und wurde mir zum Fahren überlassen. Angebaut habe ich u.a. einen SRAM Apex/Rival-Mix, Fourier-Bremsen, eine Sugino XD Kurbel mit T.A. Kettenblättern, klassische Laufräder mit Novatec-Naben und Mavic Open Pro Felgen und Crankbrothers Pedale. Fährt komfortabel und agil und zieht neugierige Blicke in den grellen Pulverlack und ins gelbe Lenkerband.

Auch das RAL 6018, das in der Zwischenzeit wieder auf Flatbar umgerüstet wurde, wird bald Geschichte sein bzw. nur noch als Winterbike genutzt werden, denn im Frühjahr winkt mein Maß-Randonneur mit kunstvollem Stahlrahmen von Ulrich Vogel und modernem Antrieb mit Rohloff Speedhub und Scheibenbremsen. Ich kann es kaum erwarten!

So, und hier ist er der Vogel Randonneur. Alle Details findet Ihr hier.

Da der Trend bekanntlich zum Zweitrad geht, habe ich aktuell etwas aufgestockt und mir ein sehr hübsches Vintage-MTB mit Stahlrahmen und Stahlgabel, nahezu neuwertiger Sachs Quarz Gruppe und Corratec-/Galli-Laufrädern gegönnt – für heimische Forstwege und den Campingbus-Transport inkl. Urlaubstour.

Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt: Warum immer Stahl? Die Antwort darauf, was mich zum Stahlrahmen-Fan macht und warum weder Aluminium noch Carbon oder Titan jemals eine Chance haben werden, findet ihr unter „Deshalb Stahlrahmen“.

Ich wünsche Euch viel Vergnügen auf dem Stahlrahmen-Blog + viel Rückenwind auf Euren Stahlrahmen-Bikes.

Euer Stahlrahmen-Blogger

Iwo Randoja

P.S. Auch wenn einige Beiträge auf dem Stahlrahmenblog über bestimmte Produkte, Fahrradmarken oder Radhersteller wenig objektiv berichten: diese Beiträge sind NICHT BEZAHLT oder sonstwie in Auftrag gegeben. Um die allseits geschätzte Neutralität zu wahren, wird es auch in Zukunft keine bezahlten oder anderweitig vergüteten Auftragsbeiträge geben.

Jetzt mit anderen Stahlrahmen-Fans teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Oneview
  • Technorati
  • TwitThis

93 Kommentaren

  1. Thomas Veidt sagt:

    Moin Iwo,
    neben allem schuften, um aus einer alten Scheune eine schöne Werkstatt zu schaffen, gönne ich mir gerne mal Erholung und Vergnügen: http://elliscycles.com/ellis_video.html
    Mit VIEL Ton zu sich zu nehmen!
    Have a nice day

  2. Jens sagt:

    Falls du mal in B bist. Empfehle ich den Besuch im Giro D’Espresso. Die Adresse für italiensche Caffé-Kultur mit Verbindung zum Radsport.

    Würdest du z.B. einen typischen Stahlrenner mit einer Carbongabel ausrüsten? Ich hatte mir für mein ferrarirotes Basso eine C-Gabel besorgt und bin ins Grübeln gekommen.

  3. Iwo sagt:

    Hi Jens,

    danke für den Tipp. Während der Berliner Fahrradschau werde ich es wohl nicht ins Caffé schaffen, aber das bleibt sicher nicht mein letzter Berlin-Besuch.
    Stahlrahmen mit Carbongabel ist für mich kein Problem. Viele Carbongabeln sind jedoch sehr breit gebaut und passen aus meiner Sicht optisch nicht zum schlanken Rahmen. Gerade einen Vintagerahmen würde ich nicht mit Carbongabel ausstatten. Aber bei einem modernen Rahmen mit Oversize Rohrsätzen kann das klasse funktionieren und aussehen. Es bleibt aber einfach Geschmacksache. Die Gewichtseinsparung gegenüber der Stahlgabel lohnt sich für mich eh nicht, ich möchte dann lieber einen harmonischen Look.

    Viele Grüße
    Iwo

  4. Sehr beeindruckend finde ich die youtubevideos von Zullo-das sind noch richtige Glühfarben! Nix mit Silberlot, sprichwörtliche Italienische Verarbeitung,größter Brenner und hinterher Chrom drüber! Und die TOUR-Forumistas kloppen sich drum.
    Kult aus dem Fahrradland

  5. Michael sagt:

    Hi Iwo,

    Ich gestehe, ich bin noch nicht so vollends dem Stahlrahmen verfallen; neben einem (noch) wenig geschätzten Frühzeit-Stahl-MTB erfreue ich mich auch an einem Carbon-Renner und einem Alu-Crosser. Aber für mein Budget befürchte ich, deine Seite bekommt das hin – irgendwann finde ich den Rahmentyp, dem ich dann tatsächlich verfalle. Zuletzt hat’s mir beim Lesen dieses Citybike von Kurtz aus Ungarn angetan. Wer weiß, vielleicht entdecke ich schon nächste Woche auf der EHBE das nächste Verzaubermittel… Grüße aus München einstweilen,

    Michael

  6. Iwo sagt:

    Hi Michael,

    das kommt schon noch mit der Stahlsucht ;o)
    Vielleicht sieht man sich auf der EHBE, ich bin am Sonntag da.

    Viele Grüße
    Iwo

  7. Michael sagt:

    Hi Iwo,

    Das passt gut, mein EHBE-Tag ist auch der Sonntag – ich würde meinen, da sagen wir uns persönlich hallo! Ich werde dann beizeiten einfach mal durchklingeln…

    Sei gegrüßt,

    Michael

  8. Hermes sagt:

    Hi Ivo!
    Schau am Sonntag bei den Selberbruzzlern vorbei – der Besitzer des oben verlinkten Ciöcc ist auch da ;)
    Schöner lesenswerter Blog btw.
    Bis dann
    M.

  9. Iwo sagt:

    Na klar komme ich bei euch vorbei. Echt, das ist sein CIÖCC? Dann haben wir ja schon mal was gemeinsam ;o)

    Bis Sonntag
    Iwo

  10. Daniel sagt:

    Ich bin bekennender Stahl-Fan und habe schon seit Jahren im Bekanntenkreis die Rückkehr zu Stahlrädern vorhergesagt.
    Nun such ich für die Sprösslinge schöne und gute Kinderfahrräder. Bis 20″ haben wir mit geerbten Rädern gut überstanden. Nun will ich für den Großen ein besseres 24″ Rad aufbauen. Ich suche nur noch einen schönen nicht zu schweren Stahlrahmen. Hast du hier einen Tipp.

    Daniel

  11. Iwo sagt:

    Hi Daniel,

    bei 24ern müsstest Du Dich wohl bei ebay umschauen. Mir fällt spontan kein Hersteller ein, der neue 24er Räder mit Stahlrahmen baut, sorry …

    Viel Glück
    Iwo

  12. Frank Hoffmann sagt:

    Hallo Iwo,

    Ich suchen Stahlrahmen MTB Hardtrial grösse L, mit Syntace X-12 !
    Danke für mühe gesucht :-) LG Frank

  13. Sebastian Eberleh sagt:

    Guten Morgen Iwo

    Ich habe das gefunden
    auf golem
    http://www.golem.de/news/lastenfahrrad-transport-pedelec-fuer-die-stadt-wiegt-unter-18-kg-1207-93288.html
    Die Homepage
    http://www.faradaybikes.com/
    Schaus dir mal an und entscheide selbst, ob du darüber berichten möchtest
    Gruß Sebastian

  14. Iwo sagt:

    Hi Sebastian,

    super Tipp, danke! Und echt cooles Projekt.

    VG
    Iwo

  15. Frank Hoffmann sagt:

    Hallo Iwo,

    Ich suchen Stahlrahmen MTB Hardtrial grösse L, mit Syntace X-12 !
    Danke für mühe gesucht :-) LG Frank

  16. Für den Frank Hoffmann hätte ich was

    TANNENWALD TIMBER 29 mehr Infos unter ride-the-forest.de oder http://tannenwald-blog.blogspot.de/

    beste Grüsse aus der Bikeschmiede

  17. Jan sagt:

    Hallo Daniel,
    vielleicht ein halbes Jahr zu spät: Ganz coole 24er-Rahmen, bzw. -Räder machen die Jungs aus Dresden: http://www.retrovelo.de/ponyvelo-de.html. Vielleicht das richtige für deinen großen.

    Grüße
    Jan

  18. lukas sagt:

    Ein kleiner Tipp:

    Le Canard Rahmenbau. Wieder zuwachs auf den noch kleinen deutschen Handmademarkt. Durchaus Traditionsgeprägt macht die Ente mit solchen Rädern auch den avantgardistischen Amis Konkurrenz: http://www.le-canard-rahmenbau.de/content/gallery/raeder/le-canard-10-01.jpg

  19. Iwo sagt:

    Hi Lukas,

    danke für den Tipp. Das sieht mir doch wieder mal interessant aus.

    Grüße
    Iwo

  20. Helge sagt:

    Hallo Radlers,

    toll, daß ich diese umwerfend informative ‘Seite’ zum Stöbern und Träumen entdeckt habe!

    Ich trau mich mal zu fragen, was es für ein Rahmen sein könnte, den ich bis zur Entdeckung des ‘Jaegher’ (hier zum 1. mal gesehen) für einzigartig hielt:

    ER hat keine Dekore, ist muffenlos, weil (sehr sauber + gleichmässig) geschweisst, 1″ Oberrohr, 1-1/8″ Sitzrohr, 1-1/4″ Unterrohr, ‘gleicher verlöteter ca. 4cm. (wegen ‘Fastback’) Bremssteg mit ‘Würfel’, gleiche Bremszugführungs-Anschläge an OR. unten links, identische ‘Fernost’-Ausfallenden (semi-vertical justable) mit Salino-Aussparung, schlichtes ‘pures’ Steuerrohr, ebenfalls mit Schaltzugführungsösen L+R unten, Umwerferanlötsockel, Schalhebelsockel,2x Trinkflaschenhalterösen, ‘gleiche’ aufgelötete Sattelklemm’schelle’ für 27,2mm, Sitzrohr steht ca 1″ raus, ‘stumpf’ angeschweisste Verbindungen am Tretlagergehäuse (BSA) mit tailliertem Steg dahinter, nicht ‘eingedrückte’ aber natürlich ovalisierte Kettenstreben, Kettenhaltepin, bei 56cm. M/M ca. 1820 Gramm ohne Gabel, Blaumetallic mit violett-schimmerndem Klarlack (flamboyand?), gängige Geometrie (ca.74×74°) und hat einen tollem Klang (‘Der! VeloGong°!’) klar, ohne Muffen und nackich – er war noch nie aufgebaut und hat neben wenigen kleinen Macken nur vom Einstecken des Hinterrades etwas zerkratzte Ausfaller — mit ner reingestellten Gabel (mit ‘gefaketem’ Steuersatz) hat er – trotz der ca. 1cm. oben und unten überstehenden Steuerrohrenden – sehr wenig Platz zwischen UR. + Reifen. Auch der Hinterbau ist recht kurz!
    Was könnte DAS sein? – Wie ‘gesagt’: ich dachte bis eben, daß es ein Prototyp sein müsste, da ich sonst eigentlich ‘Alles’ schon – zumindest auf Bildern – gesehen habe bzw. kenne (ja, klingt blöd – ist aber so…) Angeblich ist es ein Teil aus dem Restbestand eines vor ca. 10-15 Jahren geschlossenen Ladens.
    Weil sich die zeitlose Eleganz hervorragend als ‘Display’ für originelle bzw. kuriose Komponenten eignen würde, möchte ich das ungewöhnliche Stück eventuell originell/individuell aufbauen.
    (cool wäre die Santé-Gruppe mit goldenen Felgen z.B.)
    Was darf sowas ‘ungemufftes’ und ‘nur verschweisstes’ im beschriebenen Zustand wohl max. kosten?
    Wenn also Jemand etwas über dieses Phantom zu berichten hat, dann freue ich mich sehr; allerdings weiss ich garnicht, wer mich wie erreicht, oder wo und wie ich nachschauen müsste…
    Dem Verantwortlichen für alles hier Geschehende möchte ich sagen, daß ich keine kommerziellen Interessen verfolge, deshalb kann von mir aus auch gerne meine Email-Adresse gezeigt werden.
    Unter StahlRadFreunden ist das schon OK. – denk ich…
    So – ich weiss, es ist viel Text – aber dafür ist Alles ‘gesagt’.
    Viel Spass beim Herausfinden – mir ist es nicht gelungen!
    Mit zünftigem Radlergruss und
    immer 1mü Campafett auf der Felge
    Tüüss – sagt Helge

  21. Iwo sagt:

    Hi Helge.

    schön dass Du als Stahlbike-Liebhaber auch hier gelandet bist. Auch wenn es vielleicht anders scheint: Bei Vintage-Bikes bin ich wirklich kein Experte. Da würde ich Dir empfehlen, Fotos zu schießen und an echte Kenner zu schicken. Kosten: Naja, wenn es kein Colnago o.ä. im Topzustand ist, würde ich das mal auf 150-250 Euro schätzen, das hängt auch vom Rohrsatz ab.

    Die Mail-Adresse sehe nur ich, sie wird nicht öffentlich publiziert, sonst droht Dir maximale Spamgefahr … so wie jetzt, da Du sie in den Kommentar geschrieben hast ;o)

    Viele Grüße
    Iwo

  22. Helge sagt:

    Hallo, Iwo

    Nun Habe ich schon länger auf ein Paar ‘Tipps’ oder Antworten auf meine ‘Anfrage’ zum unbekannten ‘alten modernen Rahmen’ gewartet.

    Vielen Dank nochmal für Deine (einzigen) Antworten.

    Weil mir – nach relativ erfolgreicher ‘Deaktivierung’ der automatisierten ‘Zuwendung’ durch diese für uns unüberschaubaren
    ‘Internet-Beteiligungs-Optionen’ – etwas nicht deutschsprachiges bzgl. ‘Arbeitswelt’ zu kam, braucht meine eMail-Adresse nicht länger hier erscheinen.

    Damit kein falscher Eindruck entsteht:

    Wir finden ALLES hier sehr gut!
    Wir werden in keiner Weise belästigt.
    Wir haben halt ‘nur mal was gefragt’…
    Wir empfehlen diesen unglaublichen ‘Pool’ weiter.
    Wir brauchen keine Job-/Arbeitssuche oder -Angebote.

    Falls es Dir aus technischen Gründen nicht möglich sein sollte,
    auch bei dieser anderen ‘grossen Firma’
    (keine Ahnung wer oder was das ist)
    die Daten zu entfernen, dann ist das nicht schlimm!

    Daß wir die (eigentlich schöne Bezeichnung in der) Adresse durch Löschung opfern, wird nicht/nie notwendig werden – hoffen wir.

    Begeistert schauen wir hier immer wieder ‘rein – Mehr finden wir nirgendwo…

    Liebe Grüsse aus dem kalten Norden – von Helge

  23. Helge sagt:

    Moin – IVO

    Ich wollte mal ‘nem Kumpel das Alles hier zeigen – nun wundert dieser sich, daß meine alte Telefonnummer hier noch steht.

    Hatte ich ‘damals’ auch darum gebeten, mein ‘naives’ Zeigen rückgängig zu machen?

    (also einfach entfernen – es meldet sich sowieso Niemand)

    Nicht daß noch jemand damit Unfug anzustellen versucht…

    Die Angelegenheit mit Wor(l?)dPress haben wir natürlich beseitigt bekommen…

    Dieses Schreiben musst Du wohl nicht auch noch hier ‘hinstellen’ – als Jemand mit der von Dir ‘oben’ aufgeführten Ausbildung kriegste Das bestimmt hin – Danke – Tüüss – Helge

  24. Iwo sagt:

    Hi Helge,

    E-Mail und Telefonnummern bzw. die ganzen Kommentare sind gelöscht.

    Grüße
    Iwo

  25. Sebastian Eberleh sagt:

    Hallo Iwo

    ich hab gerade mal wider so´n Stöberanfall

    und habe das grfunden
    Sagt dir Level aus Japan(?) was?

    hier der Link
    http://level-cycle.com/level.html

    für jemanden wie dich der japanisch quasi als zweite Muttersprache hat, dürfte das ja kein Problem sein . ;-)

    kurz angeschnitten wurde es hier: (in Englisch)

    http://www.cycleexif.com/level-mamachari

    ein schlicht schönes Radel wie ich finde.
    und eine geile Farbe
    So, und nun kannst du deine Liste erweitern.

    Grüße Sebastian

  26. Iwo sagt:

    Hi Sebastian,

    danke für den Tipp. Nehme ich gleich in die Liste auf.

    Viele Grüße
    Iwo

  27. Frank sagt:

    Hallo Iwo,

    so, mein Rawland Stag ist da und wurde von mir nicht nur aufgebaut, sondern auch schon drei Tage durch die Eifel gehetzt. Hier ein paar Fotos auf meiner Seite:
    http://footils.org/2013/07/25/rawland-stag/

    Toller Rahmen, das beste Rad, das ich bislang gefahren bin!

    Ciao

    Frank

  28. Iwo sagt:

    Hi Frank,

    sieht gut aus das Stückchen. Wie ist die Qualität von dem Rahmen? Musste man was nachbearbeiten vor dem Zusammenbau oder war alles paletti?

    Viele Grüße
    Iwo

  29. Frank sagt:

    Hi,

    den Steuersatz hat der Shop meines Vertrauens eingebaut, da weiß ich nicht, ob es etwas zu richten gab. Laut E-Mail-Liste ist der Sitz der unteren Schale etwas stramm, d.h. die Aufnahme an der Gabel ist evtl. ein bisschen zu groß geraten. Kann eine Werkstatt aber problemlos anpassen und ist natürlich besser als zu klein.

    Ansonsten gab es beim Zusammenbau keinerlei Sorgen. Der Rahmen ist halt TIG-geschweißt, aber das sehr gut und gleichmäßig, das Sattelrohr war entgratet, der Rahem fährt gut geradeaus, die Bremssockel sind gerade, die Ausfallenden sind Edelstahl – also schon recht hochwertig für einen Rahmen aus der Fabrik. Und für einen engagierten Laien wie mich war der Zusammenbau entsprechend problemlos.

    Nut die Hetre-Reifen hatten auf 400 km schon zwei Pannen – rollen super, aber wenn das so weitergeht, muss ich wahrscheinlich doch etwas langsameres einbauen. Weiß jemand, wo es in D die Soma New XPress in 650B gibt?

    Ciao

    Frank

  30. Sebastian Eberleh sagt:

    Hallo Iwo
    bist du eigentlich auch auf der EB gewesen?
    Wir hatten als Aussteller alle Hände voll zu tun. Danach war ich durch
    als ich wider zu Hause war mußte ich vieles nachholen. U.A der Velocipede Salon.
    bei diesem Bild hab ich gleich an dich gedacht. Wenn mir da schon das Herz auf geht, wie muß es da dir gehen?

    http://www.flickr.com/photos/farrframeworks/9609331457/

    Grüße Sebastian

  31. Hallo Iwo,

    nach einiger Zeit bin ich auf diesen zauberhaften Internetauftritt gestoßen, mit dem ich auch meine Internetseite (www.twogether-tandem.de) verlinken werde. Nach meinem selbstgebauten 1. Liegetandem aus Edelstahl möchte ich in das nächste Level und ein mehrfach faltbares Liege-E-Tandem bauen und dazu suche ich einen Lieferanten/Hersteller von Schnellspann-Scharnieren.
    Könntest Du mir mit einem Tipp weiterhelfen oder muß ich da auch selbst ran…

    Grüße auf diesem Weg von Kalle aus Esslingen

  32. Iwo sagt:

    Hallo Kalle,

    ich fürchte, da musst Du selbst ran. Davon habe ich wirklich keine Ahnung.

    Viel Erfolg + viele Grüße
    Iwo

  33. Iwo sagt:

    @ Sebastian: Ja ich war auf der EB, habe aber bestimmt mehr verpasst als gesehen. Zu viel langes Quatschen mit wenigen Menschen ließen sdie Zeit knapp werden.

    Das Farr-Mixte ist klasse!

    Viele Grüße
    Iwo

  34. Ralf Grosser sagt:

    Schön zu finden, daß ich nicht der einzige bin, der Stahl immer noch die treue Hält.
    Ich fahre zwei Rennräder von Gazelle aus Stahl, ein Moulton und ein pedersen, sowie ein Patria achtgang als Alltagsrad. Ich hbe in der vergangenheit nocht nie probleme mit Stahlrödern gehabt, aber da ich nicht gerade der leichteste bin (Ca 120 Kg) habe ich mehrere Lenkner aus Alu abgebrochen,
    Alltags fahre ich deshalb nur noch mit fahrädern mit Stahllenker.
    MFG
    Ralf

  35. Uli sagt:

    Wir lieben ebenfalls die Räder aus Stahl und haben uns auf den Vertrieb von Manufaktur- rädern spezialisiert. Unter unserer Marke http://www.Braveclassics.com vertreiben wir die Räder weltweit. Neben der Produktion von Rädern beliefern wir den Fachhandel auch mit Bike Parts, dann unter dem Namen Brave. Demnächst werden wir weitere Produkte launchen, wie z.B. das lizenzierte http://www.Fortunabike.de

  36. Hi – wir suchen als Kleinserie für unsere “specialtours mit Radverleih und Transport” einen Stahlrahmenhersteller für ein “Fatbike”, allerdings mit NuVinci Nabe, Bosch 48 V Mittelmotor, und Riemenantrieb… Wir fahren mit viel Genuss da, wo andere nur noch mit Schwierigkeiten laufen können. Wer kann solche Bike´s wohl mit entsprechendem Knoffhoff bauen und anbieten?

  37. Manuel sagt:

    Mir gefällt der Blog sehr gut, Stahl hat einfach was. Es werden in der Tat auch die Leute wieder etwas mehr aufmerksam auf den Werkstoff am Fahrrad. Vielen ist einfach (wieder) Qualität wichtig und Mehrwert!

    Gruß Manuel

  38. Kevin White sagt:

    Hi Iwo,
    Sehr nette Webseite! Ich bin darauf gestolpert weil wir (Guten Biken, München) als Distributor für TANGE Produkte in Deutschland und im deutschsprachigen Raum aktiv sind und die Leser und aufgelistete Hersteller von Stahlrahmen hier evtl. für TANGE Produkte insteressiert sind, vor allem die Hersteller weil wir gerade am Versuchen sind auch TANGE Röhre für DE zu besorgen. Ich dachte es wäre vielleicht eine Möglichkeit viele Leute mit einer Meldung zu erreichen.
    Jedenfalls ist es gut zu sehen, dass es so viele Fans von Stahlrahmen gibt und hoffentlich wird das auch weiter so laufen!
    Ganz liebe Grüße und weiter mit dem Blog. Super gemacht!
    Kevin, Guten Biken

  39. Alex sagt:

    Hi Iwo!

    Danke für die tolle Webseite mit all den schönen Rädern und Infos. Ich schaue mehrmals die Woche rein um zu sehen was es neues gibt.
    Auf der Suche nach einem schönen Cyclocross Stahlrahmen mit Scheibenbremse bin ich zufällig auf diesen Hersteller gestoßen, der noch nicht in Deiner Liste ist.
    Civilian Bikes: http://www.ridecvln.com
    Die Räder sind auf jeden Fall einen Blick wert, wie ich finde. Design, Ausstattungseigenschaften und Konzept gefallen mir sehr gut.
    Leider gibt es keinen Vertieb für Deutschland. Der Versand einzelner Räder nach Deutschland ist prinzipiell möglich, wie ich schon per E-Mail abgeklärt habe. Allerdings sind die Versandkosten aus den USA unglaublich hoch, so daß es sich für mich leider nicht lohnt.
    Vielleicht findet sich ja demnächst ein Vertriebspartner für Deutschland.

    Viele Grüße,
    Alex

  40. Iwo sagt:

    Hi Alex,

    danke für die guten Wprte und den Hersteller-Tipp. Viel Spaß noch beim weiteren Lesen!

    Viele Grüße
    Iwo

  41. Germany 19 sagt:

    H,i I thought you might be able to help sorry that I do not write German, but do not speak any. I bought a pearl white, purple and chorme color bike, have been trying to figure out the make year and. The guy I bought it from said he had it for 20 years.I am trying to see the brand. I think it might be a Centurion but unsure there are no stickers on it only two that say Tange 5 Cr-mo PG and another that says made in Taiwan. The brake wire goes inside the frame. It has the following components Viscount Chromoloy seat with a seat bar that says sticky fingers in black letters. A New Success Aris Sachs Huret rear speed dispenser with matching New Success Speed level levers. The Hand brakes say Schimano 600, and the actual brakes are Shimano RSX M 50/T. The pedals are Shimano PD A550 and the Gears are Shimano 105 170 FC 1056 with chains A 52 and 42. It also has 3ttt handle bars that says Forms Ergo Power. The wheel frames say Mavic 192 H and the hubs say Quando. The tires are Continental 20-622 (700 x 200 c). Hope this helps you to tell me what kind of bike it is. Where can I post pictures?
    Thanks in advance for your reply,
    Germany19

  42. Tobias sagt:

    Hallo Iwo,

    nur aus Interesse, weil ich’s vermutlich verpasst habe: warum hast du die Erstausstatttungsteile deines Vogel-Rades noch gleich verkauft?

    Viele Grüße und viel Spaß mit den neuen Teilen!
    Tobias

  43. Iwo sagt:

    Hallo Tobias,

    Du hast noch nichts verpasst. Aber was dahintersteckt, wird noch nicht verraten. Wahrscheinlich in 3-4 Wochen.

    Viele Grüße
    Iwo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 + zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>