Fearless – Räder für Angstbefreite?

Ein einziges Modell hat Tim Cokayne bisher im Portfolio von Fearless Bikes:

Dieses aber mit dem Anspruch, nicht nur auf der Straße eine gute Figur zu machen.

In der Gegend um Brighton verlangt es – Tim zufolge – nach einem Rad, das nicht nur eine Nische bedient. So richtet sich das Vulture mit Reifenbreiten bis 45mm an die Off- und Onroad Liebhaber, die einen Dropbar bevorzugen und mit Scheibenbremsen liebäugeln.

Der Rahmen wird aus 725er Reynolds und 4130CrMo in Taiwan gefertigt-  mit ED Innen- und Pulverbeschichtung. Neben der starren Stahlgabel, bietet das konische Steuerrohr auch die Möglichkeit, verschiedene Carbongabeln zu montieren. Die Gabeleinbauhöhe der Stahlgabel ist entsprechend angepasst, sodass bei externem Steuersatz die Front, trotz Carbongabel, nicht erhöht wird.

Ausfallenden für Schnellspanner, ein 68mm BSA Lager und externe Zuganschläge zeugen von einer Bekenntnis zu einfacher Funktionalität, in modernem Gewand.

Das Vulture wirkt durchdacht, aber zeugt von Understatement, keine große Aufregung und einfache Fakten. Das Rahmenset dient somit als Basis für Aufbauten vom Crosser, über Gravel und Adventure, bis zum Alltagsrad mit Schutzblechen und Gepäckträger.


Preis: Vulture £576 (inkl. Versand EU), £540 (inkl. Versand UK)
Vertrieb: http://fearlessbikes.com
Bilder: Fearless Bikes/Tim Cokayne


1 Kommentar

  1. Edi Martin sagt:

    Wunderbar, dass ihr weiter macht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 2 =