NACHFOLGER GESUCHT: STAHLRAHMEN-BLOG IN GUTE HÄNDE ABZUGEBEN

Möglicherweise habt ihr schon länger auf eine Entscheidung gewartet, wie es mit dem Stahlrahmen-Blog weitergeht. Wie ihr der Überschrift entnehmen könnt, ist diese Entscheidung jetzt gefallen: Der Stahlrahmen-Blogger zieht sich zurück!

Warum? Nun ja, nach siebeneinhalb Jahren eifrigen Bloggens ist die Luft ziemlich raus. Und manchmal wird es auch einfach Zeit für etwas Neues. Aber es war eine schöne, spannende Zeit mit euch und ich danke euch wirklich von Herzen für eure Treue, die vielen guten Tipps und natürlich auch die kritischen Anmerkungen.

Zeit nach vorne zu schauen. Das Blog ist immernoch da, in Top-Zustand und wartet darauf, von einem neuen Enthusiasten weitergeführt zu werden. Es spricht einiges dafür:

  • Im Schnitt 2.500 Page Views pro Tag (Top-Wert über 4.000 PV, regelmäßige Pflege vorausgesetzt, bei mir waren es 3 Beiträge pro Woche)
  • Chance auf Werbeeinnahmen durch Banner-Schaltungen und zusätzliche Möglichkeiten des Affiliate-Marketing, auf die ich verzichtet habe
  • Top Google-Ranking bei wichtigen Keywords im Stahlrahmen-Umfeld

Und Spaß macht es natürlich auch ;o)

Also denkt einmal darüber nach und meldet euch bei mir. Vielleicht hat ja auch ein Stahlrahmen-Hersteller oder ein Bike-Laden eine Idee, wie man das Potenzial nutzen könnte. So ganz umsonst ist das natürlich nicht, aber da finden wir sicher eine Lösung. Denn das Blog liegt mir immernoch am Herzen und sollte weitergeführt werden. Wäre ja schade …

Also macht es gut, bleibt stählern unterwegs und vielleicht sieht man sich einmal auf irgendeiner Straße dieser Welt! Mein knallgelber Vogel Randonneur ist eh kaum zu übersehen ;o)

Euer
Iwo


9 Kommentaren

  1. krämer horst sagt:

    hallo iwo

    das ist der super gau
    lg horst

  2. Juan sagt:

    Och nein! Hast du dir das auch wirklich gut überlegt? Ich hab die letzten Wochen immer mal wieder reingeschaut in der Hoffnung, dass du doch wieder neue Frische und Begeisterung findest!!

    Mit deinem Rückzug würde ein großes Stück Radkultur aus dem deutschsprachigen Raum wegbrechen.

    Ich sende ganz liebe Grüße und wünsch dir immer einen Finger breit Luft unter der Felge!
    Juan

  3. Bernd Konow sagt:

    Hallo Iwo,
    vielen Dank für die wunderbare Zeit.Ich kann mich Juan anschließen, es bricht ein Stück
    Radkultur weg.Der Blog wird uns fehlen, jedesmal war ich gespannt was Du wieder ausgebuddelt hast.
    Gruß Bernd

  4. Stefan Enrico sagt:

    Schlechte Nachrichten,erzeugen Gutes:

    Da fällt mir ein Stein vom Herzen-
    DU LEBST !
    Ich hatte schon Ungemach befürchtet,nun atme ich erst einmal tief durch.

    Nach Helmuts Fahrradseiten,brichst nun auch Du weg.
    Drehe eine lange Stahlrunde und komme kleinlaut nächstes,übernächstes Jahr zurück.
    Den Entzug schaffst Du nicht…
    Wir trösten uns solange auf unseren Critical Masses und jaulen Dir gemeinsam hinterher!

    Hand zum Gruss,
    Scharny

  5. Willi sagt:

    Ja was soll ich sagen?
    Ich finde es ziemlich traurig das Du aufhörst,
    in den letzten Wochen hatte ich immer noch
    gehofft das du weiter machst!

    Hoffentlich findet es sich ein Nachfolger , es wäre sehr schade um den Blog.

    Dir auf jeden Fall alles gute und herzlichen Dank für die letzten Jahre!
    Gruß

    Willi

  6. Janni sagt:

    ES KANN NUR EINEN GEBEN.

  7. Renè sagt:

    Hey Iwo :) wende dich mal an Veloristics Rahmenbau oder besser gesagt an den Marcus von Veloristics er ist Rahmenbauer und Aktiver Bahnradfahrer. Ich habe 2015 mal einen Rahmen von ihm bauen lassen.

  8. Hermes sagt:

    Das sind keine guten Nachrichten. Sehr schade, dass du aufhörst, aber danke für die viele Arbeit, die du in diesen Blog gesteckt hast. Ich hoffe sehr, dass sich jemand findet, der ihn in deinem (und unserem) Sinne weiterführt.
    Gruß aus Wie
    Manfred

  9. malte sagt:

    Hi Iwo,
    Ich kanns nicht glauben?! Das soll nun das Ende gewesen sein? Und was ist mit uns, der Stahlrahmengemeinde?! Iwo, wer soll denn die Seiten so gut weiterführen können, wie Du es gemacht hast? Du hinterlässt uns so einfach, nach all den Jahren!
    Es wird doch eine Möglichkeit zu finden sein.
    Grüße, Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

97 − 89 =