Best of NAHBS 2018 – Teil 5 – auf die Straße und ab ins Ziel!

Das Ende ist nah und der Zielspurt unserer „Best of NAHBS 2018“ machen, wie kann es anders sein, die Renn- und Randonneur-Räder.

Ich denke, dass im Folgenden für jeden etwas dabei ist, der sonst eher auf der Straße unterwegs ist.

Den Anfang macht Chris Bishop, der mich persönlich immer wieder zum Staunen bringt. Sei es durch aufwändige Lackierungen, rahmenbautechnische Details oder meist auch beides in Kombination.

Auffallend ist die Unterbringung seines Logos in Muffen sowie das das Ausdünnen, mittels Feile, selbiger zur auslaufenden Spitze.

Nicht ohne Grund hat Chris in der Vergangenheit schon diverse Auszeichnungen auf Messen bekommen und der folgende Traum in pink lässt nicht nur Damenherzen höher schlagen.

Kann man einen NAHBS-Bericht schreiben ohne wenigstens ein Rad vom Initiator und Eigentümer dieser Messe zu zeigen? Ich denke nicht, vor allem, wenn diese mehr als nur vorzeigbar sind. Auch wenn Don Walker zwar augenscheinlich nicht mehr soviel Zeit auf dem Rad verbringt, aber gerne Stunden in das Finish seiner filletbrazed Rahmen investiert, und dafür von Columbus mit einer Auszeichnung geehrt wird.

„Modern frames for vintage souls“ – Das ist der Claim von Brian Chapman, der für amerikanische Verhältnisse, einen Katzensprung entfernt von Hartford in Rhode Island lebt und arbeitet.

Leider gibt es zum Tandem mit passend angefertigtem Anhänger nur ein Bild, aber das beste seiner Art (Best Tandem) auf der diesjährigen NAHBS ist sicherlich verdient.

Ansonsten ist die Erleichterung an einem weiteren Show-Bike in Drillium-Manier auch in der heutigen Zeit schön anzusehen und wertet Serien-Komponenten ungemein, durch die investierte Zeit und die Gewichtserleichterung, auf.

Panasonic stammt bekanntlich aus Japan ist in der Reihe der vorangegangen Erbauer ein echtes Urgestein.

In der jüngeren Zeit eher bei E-Bikes in Erscheinung getreten, besinnt man sich nun wieder auf die guten alten (Stahl)-Zeiten.

Als modernen Wanderer, aka Randonneur, kann man das folgende Gefährt auf jeden Fall bezeichnen, wobei mir besonders die Muffen am Steuerrohr ins Auge fallen, weil sie eigens von oder für Panasonic hergestellt wurden.

In Kombination mit den gedengelten Schutzblechen, der sehr spannenden Lackierung sowie den Scheibenbremsen eine interessante Kombination. Eine Kombination, die für den ein oder anderen die Kriterien für n+1 sicherlich erfüllt.

OK, das war also unserer ersten Messe-Reihe mit „Best of NAHBS 2018“.

Es mag sein, dass dies eine sehr persönliche Auswahl war, die keine Anspruch auf Vollständigkeit haben sollte, aber dürfen und sollen wir so etwas in Zukunft öfters machen?

Schreibt uns gerne ein wenig Feedback in die Kommentare oder bombardiert uns mit Emails!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − = 10