Die Tour Aoteroa ist ein Radrennen, das 3.000km über die komplette Länge Neuseelands führt. Dass hier nicht nur feinster Asphalt (bzw. fast gar keiner) auf die Fahrer wartet, dürfte klar sein.

Tour-Aoteroa

Deshalb ist es auch verständlich, dass sich ein gewisser Kevin von Sword Cycles in Wales zur Teilnahme einen solchen Backpacking 29er mit Stahlrahmen aus Reynolds 853 Geröhr bauen ließ. Die Lauf Trailer Racer Carbonfedergabel sieht zwar etwas … äääh … speziell aus, wiegt aber nur 990g. Ich hoffe für Kevin, Sie hält sprichwörtlich, was sie verspricht.

Sword-Bike-Packing-29er-1

Sword-Bike-Packing-29er-2

Über Corey Thompson aka Thompson Custom Bicycles aus Olympia/Washington habe ich bislang noch gar nicht berichtet. Naja, offen gesagt, gibt es jede Menge Rahmenbauer, über die ich noch nicht berichtet habe, insofern ist das auch nicht so tragisch.

Sehr ansehnlich ist übrigens der folgende 650B Randonneur, den er im Kundenauftrag gebaut hat. Low-Trail-Geometrie mit 42mm Reifenfreiheit, verfeinerte Muffen mit Linierungen und ansonsten eben ein klassischer Rando mit Cantibremsen, Custom Gepäckträger und einem hübschen Pumpenhalter.

Thompson-Randonneur-650B-1

Im Übrigen scheint der gute alte Randonneur im Constructeur-Stil eine Spezialität von Corey zu sein, wenn man andere Projekte betrachtet. Erwähnte ich bereits, dass mir auch an diesem Bike die TRP-Bremsgriffe nicht gefallen?

Thompson-Randonneur-650B-2

Thompson-Randonneur-650B-3

Thompson-Randonneur-650B-4

Thompson-Randonneur-650B-5

Und weiter geht’s in der fröhlichen Rahmenbau-Explosion in UK: der nächste Kandidat ist Rob Quirk aka Quirk Cycles aus London. Ihm hat es offensichtlich die etwas modernere Auslegung des Stahlrahmens angetan, wie der folgende Crosser zeigt, der auch im harten Renneinsatz zu sehen sein wird.

Quirk-Crosser-1

Quirk-Crosser-2

Der Stahlrahmen wurde im Fillet Brazed Verfahren aus Columbus Spirit und Life Rohren gefertigt. Das muffenlose Löten scheint ohnehin Robs Leidenschaft zu sein, was ich ziemlich gut verstehen kann. Das tapered Steuerrohr passt recht harmonisch zur TRP Cross Carbongabel. Die quietschige Lackierung gefällt mir ebenso ziemlich gut.

Quirk-Crosser-3

Quirk-Crosser-4

Ürigens sind auch die anderen bisherigen Modelle, die es auf der Website zu bestaunen gibt, recht ansehnlich. Na denn: viel Glück!

Quirk-Crosser-5

Quirk-Crosser-6

Heute geht es ausnahmsweise nicht um mehr Stahlrahmen-Modelle, sondern vielmehr um einen Firmenumbau bzw. weniger Stahlrahmen-Modelle.

Singular Cycles hat sich entschlossen, die Modellpalette zu verkleinern und gleichzeitig die ganze Arbeit auf zwei Schultern zu verteilen. Während Gründer Sam Alison in Zukunft für Produktentwicklung, Vertrieb, Marketing und Service zuständig sein wird, wird die Lagerhaltung und Logistik an den deutschen Singular Importeur Wheelsports Weselberg aka Frank Dressler verlagert.

Wie viele kleine Hersteller scheint Singular dem wachsenden Modellprogramm und den gleichermaßen wachsenden Aufgaben nicht mehr Herr werden zu können. Gut so, wenn man dann eine Verschlankung und Fokussierung aktiv in Angriff nimmt und nicht wartet, bis gar nichts mehr geht, Modelle zu spät lieferbar sind, die Qualität leidet und unzufriedene Kunden zur Konkurrenz abwandern.

Modellseitig wird in Zukunft auf den Allroader Peregrine und den Flatbar 29er Gryphon verzichtet. Verbleiben also noch das Fatbike Puffin, der 29er Swift und der Multifunktionscrosser Kite. Na denn viel Glück beim Neustart!

Singular Puffin Fatbike
Singular-Puffin-2016

Singular Kite Disc-Crosser
Singular-Kite-2016

Singular Swift 29er
Singular-Swift-2016

Auch der italienische Traditionshersteller Casati springt nun auf den unaufhaltsamen Zug der Disc-Rennräder und -Crosser auf und hat zwei Modelle parat:

Das Casati DNA steel bietet einen muffenlos gelöteten Stahlrahmen aus Columbus Spirit Rohrsatz und ein Tapered Steuerrohr für integrierte Steuersätze sowie ein klassisches Tretlagergehäuse. Dazu kommt eine ziemlich passende Carbongabel.

Casati-dna-steel-1

Casati-dna-steel-2

Casati-dna-steel-3

Das Casati Libera kommt mit vergleichbarem Rahmen aus Columbus Spirit Oversize Rohrsatz.

Casati-libera

Beide Modelle bieten zudem noch Anlöter für Gepäckträger hinten. Die jeweiligen Rahmen-/Gabelsets sind für 2.480 Euro in Standardgröße oder gegen 140 Euro Aufpreis auch nach Maß zu bekommen. Auch die Lackierung ist gegen Aufpreis individualisierbar.