Twin Six ist eine US-amerikanische Bike- und Bikeklamottenmarke, die von den zwei Grafik-Designern Ryan Carlson und Brent Gale gegründet wurde.

Naben einem breiten Klamottensortiment finden sich im Produktprogramm auch ein paar hübsche Stahlrahmen- und Titanbikes. Zu Ersterem zählt der “Standard Rando” Randonneurrahmen, den es schon für 600 Dollar als Rahmen-/Gabelset gibt.

Twinsix-standardrando_3

Twinsix-standardrando_4

Am Rahmen ist alles dran für Scheibenbremsen, Schutzbleche und Gepäckträger, der Wishbone-Hinterbau und die Ausfallenden sehen hübsch aus, auf ein tapered Steuerrohr wird zum Glück verzichtet, das PressFit 30 Tretlager ist sicher auch nicht zwingend.

Twinsix-standardrando_1

Twinsix-standardrando_2

Das Ganze gibt es in schwarz und grün auch als Komplettrad mit SRAM Rival Gruppe und Avid BB7 Scheibenbremsen. Viel mehr ist nicht zu sagen. Adretter Randonneur- bzw. Touringrahmen zum günstigen Preis.

Twinsix-standardrando_5

Vielleicht kann ein solches Rad nur von einem japanischen Rahmenbauer stammen. Die Komponenten-Mischung und die Verarbeitung dieses Custom Commuters von REW10 ist wirklich eine Reise in wilde Phantasiewelten:

REW10-CustomCommuter-1

REW10-CustomCommuter-2

REW10-CustomCommuter-3

Vom gemufften Stahlrahmen mit Custom Front-Gepäckträger über den Gates Riemen bis zur Front-Scheibenbremse und einer herrlichen Umlenkrollen-Konstruktion der hinteren Mittelzug-Felgenbremse. Nicht zu vergessen Steuersatz, Bremsgriffe, Vorbau und Schutzbleche im Messing-Look. Und die Patina des Spacers … einfach toll.

REW10-CustomCommuter-4

REW10-CustomCommuter-5

REW10-CustomCommuter-6

REW10-CustomCommuter-7

REW10-CustomCommuter-8

Das Bike ist übrigens eine Interpretation des REW10 Blacksmith Bikes, das bereits 2014 durch die Bike-Blogs geisterte.

Das unaufhaltsam wachsende Stahlrahmen-Ensemble von Genesis Bikes erhält weiteren edelstählernen Zuwachs:

Das renntaugliche Genesis Volare Team Bike wird in Zukunft aus ultraleichtem Reynolds 953 Edelstahl-Rohrsatz gefertigt. Das Oberrohr wurde von Reynolds speziell für Genesis entwickelt. Der neue 28,6mm Durchmesser dient nun als Basis für ein ovalisiertes Oberrohr mit 31,6/25,4mm Durchmesser. Preise gibt es noch keine. Das aktuelle Volare Stainless (nicht die Team Variante) liegt derzeit bei 3.399 Pfund (= 4.750 Pfund). Der Preis dürfte sich also darüber ansiedeln.

genesis-volare-953

Auch das weniger extreme Genesis Equilibrium in der klassischen Variante mit Felgenbremsen gibt es nun als Edelstahlvariante mit einem Rohrsatz von KVA Stainless. Kostenpunkt mit Shimano 105 Gruppe und Carbongabel 1.999 Pfund (= 2.800 Euro).

genesis-equilibrium-KVA

Bislang übersehen hatte ich auch, dass das Equilibrium 30 als Variante mit Campagnolo Athena Gruppe zu haben ist. Das ist erwähnenswert, weil Genesis bislang ausschließlich auf Shimano Gruppen setzt. Dafür werden schlanke 1.699 (= 2.370 Euro) aufgerufen.

genesis-equilibrium-30

Wenn eine Bike-Marke “Il Massimo”, also “das Maximum” heißt, sollte man einiges erwarten können.

Meister-Rahmenbauer Mauro Mondonico, der auch schon unter eigenem Namen unterwegs war und dessen Familie bereits seit 1929 Massrahmen baut, ist bei Cicli Il Masssimo der sogenannte Technische Direktor, der sich darum kümmert, dass die bestellten Rahmen so aussehen wie erwartet.

Interessanterweise werden die Räder aber nicht in Mailand/Italien vertrieben, wo Mondonico ansässig ist, sondern bei Smart Cycles in Norwalk/Connecticut – im Radladen von Alex Stanek, der offensichtlich die Bestellungen entgegen nimmt. Was die Frage aufwirft, ob IL Massimo eine italienische oder amerikanische Marke ist. Ich tendiere stark zur italienischen Variante.

Wie auch immer: Bei Cicli Il Massimo gibt es nicht nur jede Menge Stahlrahmen fürs gepflegte Rennrad bzw. Bahnrad bzw. Cyclocrossrad, sondern auch ebensolche aus Alu und Carbon, über die ich verständlicherweise den Mantel des Schweigens hülle. Hier ein paar Beispiele der Stahlrahmen aus dem Hause des Maximalismus:

Cicli-Il-Massimo-1

Cicli-Il-Massimo-2

Cicli-Il-Massimo-3

Cicli-Il-Massimo-4

Cicli-Il-Massimo-5

Cicli-Il-Massimo-6

Nur ganz kurz: b.ciclo ist eine junge, erst 2014 gegründete, italienische Stahlrahmenmarke mit günstigen Singlespeed-Komplettmodellen für die Stadt, die man gleich online einkaufen kann.

Neben einem Herren- und Damenmodell in jeweils 5 Farben für 649 Euro gibt es auch ein Klapprad im guten alten Look (und in nur 3 Farben) für 349 Euro, was ich noch für das hervorstechendste Produkt halte.

bciclo-Uomo-bianca

bciclo-Donna-verde

bciclo-folding-verde

Irgendwie merkwürdig, dass immer noch derartige Marken entstehen, von denen es schon jede Menge gibt. Von welchem Kuchen sollen hier noch entsprechende Stücke verteilt werden, die eine Existenz ermöglichen? Ein klitzekleines bisschen Differenzierung fände ich schon ganz gut und hilfreich zum Überleben.